Green Urban City » Atriumvilla

Atriumvilla

 (Webseite in Bearbeitung, Projektfertigstellung Nov 2017)

   
Architektur: 
Eine von 3 Seiten mit  Grundstückswänden umgebene „Atriumvilla“  öffnet  sich zum Garten und zu einem kleinen Atrium.
Ein lichtdurchflutetes Innen- und Aussenraum-Szenario,  mit Glasfassaden , einem Lichtband im  Dach und  innenliegenden Wändscheiben, teils mit  Glasoberlichtern, sowie der geschwungenen  Natursteingartenwand lässt die  Räume dynamisch ineinanderfließen, ohne die Funktion einer intimen Privatheit zu vernachlässigen. Das „Spielen“ mit den Jalousien lässt viele  Lichtstimmungen zu, bis zur völligen Verdunklung in den Schlafräumen.  Die Einbeziehung  des „mediterranen Gartens“ in die Innenräume lassen inmitten einer Großstadt einen Ort entstehen, der  eine offene Wohn- und Arbeitsatmosphäre vermittelt.
Das  Gebäuderaster von 4,20 m x 4,20 m, der abgerissenen Gewerbeeinheit  wurde im neuen Grundriss wieder aufgenommen.
Ein gewölbtes Tonnendach überspannt den großen Wohnraum, mit Küche, Essen und Eingangsbereich.  Ein Glasgang verbindet Wohnen und Arbeiten.
Das  Atrium ist intime Mitte und Lichtgeber für die angrenzenden Räume. Die  innere Erschließung der verschiedenen Raumfunktionen erfolgt unterhalb des Lichtbandes. Alle Zimmerfenster sind dem Garten zugeordnet.

 

 

          

 

 

Energie:  Eine hochwertige Gebäudehülle sorgt für thermisch behagliche Raumzustände, große Fensterflächen für helle Wohn- und Lebensqualität. Der niedrige Endenergieverbrauch von 48 kWh/m²/Jahr wird über eine elektrisch betriebene Wärmepumpe in Verbindung mit oberflächennaher Geothermie und Solarthermie  erzielt. Ein Pufferspeicher reduziert die Schalthäufigkeit der Wärmepumpe.

Die Abkühlung des Untergrundes im Heizfall macht mit dem geothermischen Wärmefluss eine direkte Nutzung dieser Temperaturen für die Raumkühlung im Sommer möglich.

Zur Verringerung des Energiebedarfs, unter Ausnutzung von erneuerbarer Energie, ist der Einsatz von thermischen Solarkollektoren in Form von Warmwasser zum Pufferspeicher erfolgt.

RLT-Anlagen: Es sind dezentrale Zuluft-/Abluft-Lüftungsgeräte je Raum, mit einem hochwertigen Wärmerückgewinnungssystem berücksichtigt worden.

Planung Haustechnik: HL-Technik München;  www.hl-technik.de

Baubiologie: Die kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung sorgt für  gesunde Innenraumluft. Aussenliegender Sonnenschutz und  die „sommerliche“ Umkehrung des Fußbodenheizung in Fußbodenkühlung ermöglichen auch an heißen Tagen angenehme Kühle. Die massiven Wände aus Wärmedämmziegeln sind  mit einem  Kalkfeinputz versehen, einschl. biologisch einwandfreier Wandfarben.