Green Urban City » Vita

Vita

Als ältester Sohn einer Landschaftsgärtnerfamilie begann mein Berufleben mit 16 J., mit  einer Gärtnerlehre im elterlichen Betrieb und anschliessenden  Praxisjahren. Dann folgte ein Studium der Landschaftsarchitektur in Weihnestephan b. München.

1990 traf ich den Architekten und  Prof. Erich Schneider-Wessling (ESW) an der Akademie der Künste in München , wo ich  den Studiengang “Reale Achitektur“, ein von ESW ins Leben gerufener Aufbaustudiengang für Architekten, belegen wollte. Der Studiengang war als Aufbaustudiengang für junge Architekten  gedacht, die neben der ”klassischen Hochschul-Architekturausbildung ” freier,  interdisziplinär und mit experimentellen Visionen, 2 Jahre ohne Notenzwang  studieren wollten. Gelöst von dem Gedanken in die Firma des Vaters einzusteigen und dem inneren  Wunsch nun Architektur zu studieren, war ich für diesen Architekturgedanken  offen.

Schon als Jugendlicher hatte ich mir die Architekturbücher von Richard Neutra schenken lassen. Seine Auffassung von  einer natürlichen Umwelt die im  Menschen neurologisch tief verwurzelt ist   und eine moderne Licht und Luftdurchlässige Architektur  prägte, mit    Innen- und Außenräumen, die  ineinander übergingen, sowie  Gärten und  natürliche Landschaften sorgfältig in ein Ensemble einbezogen, hatte mich schon immer fasziniert. Nun traf ich seinen  ehemaligen Schüler, ESW.   1990 ging ich nach Köln in sein Planungsbüro und arbeitete dort an vielen Architekturprojekten mit Ihm und  anderen  Architekten bis 2005 zusammen. Nach einer Trennung begann 2011 meine Zusammenarbeit mit Erich Schneider-Wessling erneut, bis zu dem Tag an sein Gesundheitszustand es nicht mehr ermöglichte.

Ab 2012 verfolge ich mit der GUC 7 eigene Projekte.  Alle  Projekte  sind weiterhin  von den Inhalten und Schwerpunkten   geprägt, das individuelles Wohnen und Arbeiten in einer natürlichen lebendigen  architektonisch-grün geprägten Stadt heute mehr den je gefragt sind.